Jagd ist Verantwortung für Wild und Lebensraum

Abschusserfüllung im Herbst

Die Bockzeit ist vorbei, die Bejagung der Herbstrehe hat bereits begonnen. Für die Rotwildjäger steht die Hirschbrunft vor der Tür, anschließend gilt es wieder, die notwendigen Kahlwildabschüsse zu tätigen.

Die Gedanken der Jäger an die bevorstehende Jagd auf Geißen, Kitze, Tiere und Kälber, sind nicht nur mit Vorfreude verbunden.

Häufig überwiegen die Sorgen, ob die rechtzeitige Erfüllung der Abschusspläne gelingen wird. Das führt mitunter dazu, dass die Jagd auf Kahlwild und Herbstrehe nicht als beglückendes Weidwerk, sondern hauptsächlich als Verpflichtung gesehen wird.

Der folgende Beitrag will nicht altbekannte Ratschläge zur Verbesserung der Abschusserfüllung wiederholen, sondern die hohe Bedeutung der Bejagung von Kahlwild und Herbstrehen in der aktuellen Situation aufzeigen.

Für die praktische Jagdausübung werden einige Denkanstöße zu Einstellungen und Einschränkungen sowie Anregungen zur Erleichterung der Abschusserfüllung angeboten.

Hier geht’s zum gesamten Artikel von Dr. Josef Kerschbaummayr: Abschusserfüllung Herbst (Quelle Oö Jäger,  Nr. 156)

 

 

zurück drucken  teilen