Jagd ist Verantwortung für Wild und Lebensraum

Der Landesjägermeister berichtet

Jagd Österreich - Die Österreichischen Landesjagdverbände stellen sich neu auf!

Ein neues Leitbild der österreichischen Jagd und somit auch der oberösterreichischen wurde von den neun Landesjägermeistern als Charta „Jagd Österreich“ am 2. Oktober in Kufstein unterzeichnet und in der Folge in Wien der Öffentlichkeit präsentiert.

Das aktuelle Image der Jagd wurde dazu anderthalb Jahre lang vom Dornbirner Unternehmensberaters Dr. Peter Vogler erhoben. Mehr als 200 Personen, Jagdschutzorgane und Funktionäre der Landesjagdverbände ebenso wie Vertreter der Landwirtschaftskammern, Forstwirte und Veterinäre wurden dazu befragt.

Brauchtum und Tradition sind mit der österreichischen Jagd sehr eng verbunden. In Zukunft sollen nach Ansicht vieler Befragter zudem dem „angewandten Naturschutz“ und der „Lebensraumsicherung“, der „weidgerechten Ausübung der Jagd als Handwerk Jagd“ und die Versorgung mit dem hochwertigen Lebensmittel „Wildbret“ besonderer Stellenwert eingeräumt werden. Oberösterreich geht diesen Weg ja bereits seit vielen Jahren und wird die Präsentation der Jagd in diese Richtung auch in Zukunft noch mehr verstärken.

Die Landesgesetzgebung im Jagdrecht sowie die Selbständigkeit der Landesjagdverbände als öffentlich rechtliche Körperschaften werden durch diese künftige Zusammenarbeit nicht verändert. Wie wohl das neue Leitbild parallel mit einer Umstrukturierung und Neubenennung einhergeht: Aus der bisherigen Zentralstelle der Landesjagdverbände wird „Jagd Österreich“, ebenfalls als Verein geführt. Das Präsidium bilden die neun Landesjägermeister. Ein professionelles Team mit Koordinator und Mediensprecher wird mit dem Ziel einer neuen Imagepflege sowie Bereiche im Bund und im internationalen Gefüge die Geschäftsarbeit erledigen. Die 123.000 Mitglieder der neun Verbände – in Oberösterreich sind es über 19.000 – werden das angestrebte neue Image repräsentieren.

Die Jägerinnen und Jäger müssen sich als kompetente Partner und Spezialisten in Fragen der Wildtiere, der Jagd und der Lebensräume gut positionieren.

Ich bedanke mich für die gute Zusammenarbeit und das Vertrauen in diesem Jahr und wünsche Ihnen von Herzen ein gesegnetes Weihnachtsfest, beste Gesundheit, einen guten Anblick und ein kräftiges Weidmannsheil für 2018.

 

Ihr Landesjägermeister

Sepp Brandmayr

zurück drucken  teilen