Jagd ist Verantwortung für Wild und Lebensraum

Der Landesjägermeister berichtet

Liebe Jägerinnen und Jäger!

Das Frühjahr stellt sich ein und mit ihm die Arbeit in unseren Revieren.
Wie jedes Jahr gilt es, Hochstände, Sitze und Leitern auf ihre Sicherheit und Standfestigkeit zu prüfen und gegebenenfalls fachmännisch zu reparieren, schadhafte Leitersprossen und Holme auszuwechseln und die Bedachung zu sanieren. Keine Ruine soll unser Revier verschandeln!

Es ist nun die richtige Zeit für das Ausputzen der Pirschsteige und für das Zurichten der Bodensitze, nicht zu vergessen auf das Säubern der Fütterungen und Futterstellen.

Das Beschicken der Salzlecken gehört jetzt ebenso zu unseren Aufgaben, wie die Bearbeitung und Pflege der Wildäcker.

Bei Waldrändern und Hecken sind die Verbiss-und Fegegehölze zu überprüfen, eventuell auf den Stock zu setzen und Ausfälle nach zu setzen. Entsprechende Pflanzen müssen rechtzeitig bei den Forstpflanzenzüchtern im Zuge der LJV-Aktion bestellt werden.
So gerüstet, können wir den jagdlichen Freuden zum 1. Mai mutig entgegensehen. Einen zügigen Bejagungsbeginn und den vernünftigen Eingriff in die Jugendklasse des Schalenwildes werden uns der Wildbestand, die Waldbesitzer und der Abschussplan danken.

Geschätzte Jagdleiter unseres Landes! Vergessen Sie bitte nicht, die frühjährliche Überprüfung des sicheren Umganges mit der Waffe und die Vorbereitung ihrer Jägerinnen und Jäger auf das Jagdjahr so rechtzeitig durchzuführen, dass ein weidgerechtes Jagen ab Beginn gewährleistet ist.
Erinnern wir auch die nichtjagende Bevölkerung an die „Kinderstube der Natur“ – dbzgl. Artikel finden Sie unter
>> www.ooeljv.at/content/view/985/242/

Eine besondere Verantwortung fällt uns in der Beachtung der rechtzeitigen Einzahlung des Mitglieds-und Versicherungsbeitrages noch im Monat März zu, wobei bedacht werden muss, dass der Versicherungsschutz jeweils erst ab 0.00 Uhr des der Einzahlung folgenden Tages beginnt und die Jagdkarte eine entscheidende Rolle in der Anwendung des Waffengesetzes spielt.

Ihr
Sepp Brandmayr

zurück drucken  teilen