Jagd ist Verantwortung für Wild und Lebensraum

Der Landesjägermeister berichtet

Viecht – Die Angebote zum Wohl der Jagd nutzen!

Im Salzkammergut und zwar in Viecht, in der Gemeinde Desselbrunn, bietet sich die Schießanlage des oö. Landesjagdverbandes als Aus- und Weiterbildungsstätte bestens an. Der Schießpark ist aus Richtung Westautobahn über Steyrermühl/Laakirchen erreichbar. Die Anlage wird unter der Ägide des Landesjagdverbandes betrieben und steht für jedes Verbandsmitglied zur Verfügung.

Wie die letzten Jahre gezeigt haben, steigt innerhalb der Jägerschaft das Interesse an einer Festigung des sicheren Umganges mit der Jagdwaffe stark und die in Viecht unter der Leitung von Ing. Reinhard Mayr agierenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind mit Herz und Seele bei der Sache, wenn es darum geht, die Jagdwaffe in Theorie und Praxis beherrschen zu lernen. Mein ganz besonderes Anliegen richtet sich jetzt, zu Beginn der Herbstjagden an unsere Jagdleiter und Jagdverantwortlichen. Ich bitte sie, so, wie in den letzten Jahren, dem sicheren Umgang mit der Jagdwaffe ganz besonders bei der Durchführung der Bewegungsjagden ihre Aufmerksamkeit zu schenken und die Sicherheitsfibel des Landesjagdverbandes vor Jagdbeginn den Jagdteilnehmern und den sonstigen Mitwirkenden entsprechend zur Kenntnis zu bringen. Jagdteilnehmer müssen im Besitze einer gültigen oberösterreichischen Jahres- oder Jagdgastkarte sein. Dem Jagdleiter muss zugestanden werden, dass er die Jagd streng und exakt führt und auf eine professionelle Vorbereitung achtet.
In diesem Sinne guten Anblick und ein kräftiges Weidmannsheil!
Ihr

Sepp Brandmayr

zurück drucken  teilen