Jagd ist Verantwortung für Wild und Lebensraum

Der Landesjägermeister berichtet

Bildungsoffensive

Mit dem heurigen Jahr startet der Oberösterreichische Landesjagdverband eine umfangreiche Serie an Weiterbildungsveranstaltungen. Das Jagdliche Bildungs- und Informationszentrum Schloss Hohenbrunn wird dabei in Fachseminaren auf den Umgang mit Kommunikationsinstrumenten und auf die Bewältigung von Konfliktsituationen besondere Schwerpunkte setzen.

Angesprochen werden mit diesen Angeboten Führungskräfte, Jagdleiter und Funktionäre, aber auch alle anderen Jägerinnen und Jäger unseres Landes, die in der Folge ihr erworbenes Wissen in die einzelnen Jagden tragen sollen. Die einzelnen Angebote werden im Mitteilungsblatt DER OÖ JÄGER veröffentlicht. Ich lade Sie alle zur Teilnahme ein.
Ergänzend dazu werden zahlreiche Fachtagungen, wie die Schulung von sog. Kundigen Personen für die Wildbeschau, Reviertage über die Behandlung des erlegten Wildes, Koch- und Grillkurse, Auffrischungskurs für Jagdschutzorgane und die Schulungen im sicheren Umgang mit den Jagdwaffen usw. angeboten.
Die letzten Seminare, insbesondere die über den Jagdleiter im Spannungsfeld der sich ändernden Gesellschaft oder über den Umgang mit der Lebendfalle, zum Beispiel, waren so gut angenommen, dass hierüber weitere vorbereitet werden. Nicht wenige der Veranstaltungen des Bildungszentrums werden von den Bezirken zum Anlass genommen, weiterführende Kurse anzubieten und so ein landesweites Informationsnetz zu beleben.
Sie haben auf die einzelnen Termine Zugriff im OÖ JÄGER, auf der Verbands-Homepage www.ooeljv.at und in der Geschäftsstelle.

Ich lade Sie ein, vom Jagdlichen Bildungs- und Informationszentrum JBIZ recht rege Gebrauch zu machen und wünsche für das neue Jagdjahr einen guten Anblick und ein kräftiges Weidmannsheil

Ihr
Sepp Brandmayr

zurück drucken  teilen