Jagd ist Verantwortung für Wild und Lebensraum

Neuerungen ab 1. April 2014

Mit Beginn des Jagdjahres gibt es einige Neuerungen, über die wir Sie informieren möchten:

IMPFZUSCHUSS FÜR JAGDHUNDE WIRD ERHÖHT:
Bei der Beihilfe zur Tollwutimpfung gibt es ab dem neuen Jagdjahr eine Änderung. Nachdem die Tollwutimpfung für Jagdhunde zwar wichtig, aber nicht die einzige potentielle Gefährdung für Jagdhunde darstellt, haben wir uns dazu entschlossen, die Förderung für die Jagdhundeimpfung auf die Mehrfachimpfung (Tollwut, Staupe, Parvovirose, Leptospirose, Zwingerhusten…) auszuweiten. Der Zuschuss des OÖ LJV wird dafür von 15,00 auf 20,00 Euro erhöht. Diese Regelung gilt seit 1. April 2014. Impfungen des vergangenen Jahres (2013) können ab sofort nicht mehr berücksichtigt werden.
Bei der Gelegenheit möchten wir nochmals auf unsere neuen Formulare hinweisen. Da für Überweisungen nun die IBAN (Kontonummer und BLZ reichen nicht mehr aus) benötigt wird, haben wir unsere Formulare überarbeitet und erneuert (auch online ausfüllbar)   zu den Formularen und Anträgen

 

HECKEN UND PFLANZENPROJEKTE:
Vertrauen ist gut – Kontrolle ist besser! Dieser Leitsatz soll in Zukunft auch für die Abgabe von Sträuchern im Zuge von Hecken- und Waldrandbepflanzungen gelten. Und so stellen wir das Procedere um die Beschaffung der Heckenpflanzen geringfügig um: Jene Jäger bzw. Jagdgesellschaften, die sich Pflanzen bei den Vertragspartner des OÖ Landesjagdverbandes abholen, müssen bei der Baumschule ein Bestätigungsschreiben mit Genehmigungsnummer des Landesjagdverbandes vorlegen. Das Hecken- oder Waldrandprojekt ist vorher mit kurzem Schreiben und inkl. Karte in der Geschäftsstelle einzureichen, nach Prüfung bekommen Sie die Genehmigungsnummer zugeteilt Mit dieser Bestätigung können Sie dann wie gewohnt die Pflanzen abholen. Die Kosten übernimmt nach wie vor der OÖ Landesjagdverband. Diese Regelung gilt ab 1. Mai 2014. Auf der Rückseite der Bestätigungsschreiben haben wir unsere Vertragspartner mit Adresse und Tel. Nr. aufgelistet.
Zum Formular:  Antrag Genehmigungsnummer Heckenpflanzen

 

KOSTENLOSE RECHTSBERATUNG:
Seit April wird für unsere Mitglieder eine kostenlose anwaltliche Erstberatung im Schloss Hohenbrunn angeboten! An jedem ersten Freitag im Monat (Ausnahmen dieser Zeiten sind möglich – z.B. Feiertage, Zwickeltage etc.) stehen Ihnen Anwälte zur Verfügung, die in einem Gespräch von 15 Minuten rechtskundige Erstberatung geben. Um die Termine koordinieren zu können, wird gebeten, sich beim Sekretariat des OÖ. Landesjagdverbandes telefonisch bzw. per email an office@ooeljv.at anzumelden. Nächste Termine: 9. Mai und 6. Juni, 4. Juli, 8. August; jeweils 9 bis 12 Uhr.
Danach wird ein elektronisches Anmeldeformular zugesandt, in dem Sie bitte kurz den Sachverhalt oder/und die Fragestellung schildern, damit beim Gespräch schon konkret auf diese eingegangen werden kann. Die Kosten der Rechtsberatung übernimmt unser Geschäftspartner, die Oberösterreichische Versicherung. Infos zum Versicherungsschutz

 

zurück drucken  teilen