Jagd ist Verantwortung für Wild und Lebensraum

Benefizschießen in Viecht am 5. und 6. Jänner 2018

Einladung zum traditionellen „Sau-Schießen“ am Schießplatz Viecht.

Alljährlich wird durch den Reinerlös einer Benefizveranstaltung auf dem OÖ LJV Schießplatz Viecht in Not geratenen Menschen aus der näheren Umgebung geholfen. Diesmal versuchen wir, in der Hoffnung auf zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Sozialprojekt in der Gemeinde Desselbrunn zu unterstützen.

Hier geht’s zur Einladung Benefizschießen Viecht

Informationen zum Schiessbetrieb

Veranstaltungszeit:

Freitag, 5. Jänner 2018 von 09.00 bis ca. 17.00 Uhr und Samstag, 6. Jänner 2018 von 09.00 bis ca. 17.00 Uhr

Zum Schiessbetrieb:

  • Grundsätzlich können ALLE am Übungs – und Wertungsschiessen teilnehmen.
  • je Serie werden 15 Wurfziele beschossen
  • alle Parcours stehen zum Schiessen gleichermaßen zur Verfügung (der Schütze entscheidet selbst, wo er schießen will)
  • die Serien sind beliebig wiederholbar
  • Patronen der Kaliber 12 / 16 / 20 am Stand erhältlich
  • Flinten werden, nach Bedarf, auch gratis zur Verfügung gestellt
  • Nenngeld: € 9.-                   Nachkauf: € 7.-
  • Siegerehrung am Samstag, 6. Jänner 2018 im Anschluss an den Bewerb unter Mitwirkung der Ehrengäste und Jagdhornbläser

Auswertung:

Für die Auswertung des Sau Schießens kommt zur allgemeinen Chancengleichheit aller Schützen folgende Regelung zur Anwendung:

  • Ab 5 Treffern kommt jeder Schütze automatisch in die Endwertung.
  • Bei der Siegerehrung wird aus den Trefferserien 5 bis 14 eine Serie herausgelost, welche als Siegerserie bekannt gegeben wird.
  • Anschließend werden von allen Schützen, die solche Gewinnserien besitzen die Wahlpreise 1 bis 10 verlost.
  • Wenn ein Schütze die Gewinnserie öfter hat, ist er natürlich mit besserer Gewinnchance bei der Verlosung dabei, kann aber nur mit einem Preis berücksichtigt werden.
  • Nach 10 Preisen einer Gewinnserie werden weitere Serien gezogen, bis alle Warenpreise aufgebraucht sind.

Preise:

1. Preis              – ½ Hausschwein
2. Preis              – Hinteres ¼ vom Hausschwein
3. Preis              – Vorderes ¼ vom Hausschwein
4. – 10. Preis   – diverse Sachpreise (Wahlpreise)

Wichtiges Motto für die gesamte Veranstaltung:

Jeder Schütze hat die gleiche Gewinnchance und es ist für einen guten Zweck!!

Dank Eurer zahlreichen Mithilfe konnten wir:
-im Jahr 1998 die Lebenshilfe VÖCKLABRUCK
-im Jahr 1999 drei Vollwaisen aus der Gemeinde DESSELBRUNN
-im Jahr 2000 zwei Halbwaisen aus der Gemeinde OHLSDORF
-im Jahr 2001 ein KINDERDORF
-im Jahr 2002 vier Vollwaisen aus der Gemeinde LAAKIRCHEN
-im Jahr 2003 behinderte Kinder im „Feichtlgut“ in OHLSDORF
-im Jahr 2004 zwei Familien in DESSELBRUNN
-im Jahr 2005 zwei Familien in GSCHWANDT
-im Jahr 2006 ein Mädchen in LAAKIRCHEN
-im Jahr 2008 drei Kinder aus  OHLSDORF
-im Jahr 2009 ein SOZIALPROJEKT aus GSCHWANDT
-im Jahr 2010 ein SOZIALPROJEKT aus DESSELBRUNN
-im Jahr 2011 eine Familie aus LAAKIRCHEN
-im Jahr 2012 ein SOZIALPROJEKT aus OHLSDORF
-im Jahr 2013 ein SOZIALPROJEKT aus GSCHWANDT
-im Jahr 2014 ein SOZIALPROJEKT aus DESSELBRUNN
-im Jahr 2015 ein SOZIALPROJEKT aus LAAKIRCHEN
-im Jahr 2016 eine erblindete FRAU aus OHLSDORF
und im Jahr 2017 ein Sozialprojekt aus GSCHWANDT unterstützen.
Auch in diesem Jahr versuchen wir durch unsere Unterstützung, ein Sozialprojekt  aus einer umliegenden GEMEINDE des Schießparks „Salzkammergut“ in DESSELBRUNN zu fördern.

Vom Nenn – bzw. Nachkaufgeld werden von Seiten des Betreibers nur die Selbstkosten (Materialkosten) entnommen. Die Standbetreuung wird von der Jägerschaft DESSELBRUNN UNENTGELTLICH durchgeführt. Alles Übrige wird direkt von uns persönlich an das  Sozialprojekt  weitergeleitet.
Es werden auch sehr gerne Preisspenden zur Verlosung – bzw. Geldspenden, die natürlich direkt in den „Erlöstopf“ wandern, entgegengenommen.
Gerade in der heutigen Zeit ist es oft wichtig, – wenn es auch noch so gering und bescheiden ausfällt – dass gerade wir Schützen und Jäger dadurch Solidarität zu unseren Mitmenschen zeigen.

Allgemeines:

Der Veranstalter haftet für keinerlei Schäden! Der Schütze ist für seinen abgegebenen Schuß selbst verantwortlich und hat selber für ausreichenden Augen-, Ohren- und Kopfschutz zu sorgen!
Den Anweisungen der Schießleitung ist unbedingt Folge zu leisten. Für Verpflegung ist gesorgt ! Die Veranstaltungen finden bei jeder Witterung statt!

Für mehr Information: 0699/11454933

zurück drucken  teilen