Jagd ist Verantwortung für Wild und Lebensraum

VW Amarok V6

Mächtig und beinahe martialisch steht der neue Amarok vor uns. Ein Kraftwerk mit 224 PS aus dem von Audi, Porsche und Tuareg bekannten 3 Liter V6 auf beachtlichen 5,25 Metern Länge. Soviel der erste äußere Eindruck. Das Facelift fällt sofort auf, vor allem die Front ist hier besonders hervorzuheben. Das markante LED Tagfahrlicht unterstreicht die Bi-Xenon Scheinwerfer, die bullige Front mit viel Chrom und Nebelscheinwerfern, die auch als Abbiegelicht fungieren, lässt bei unserem Testwagen in der Ausführung Aventura keine Zweifel aufkommen, dass wir es hier mit dem Topmodell zu tun haben.

Zum vollständigen Bericht

zurück drucken  teilen