Jagd ist Verantwortung für Wild und Lebensraum

Gerollter Wildhasenrücken

mit Salbei und Speck dazu Kürbisrisotto

Rezept von Anna und Josef Seyr

"OÖ. Jäger" - Serie: wild auf Wild



Zutaten:

4 Hasenrücken
4 Salbeiblätter
4 Scheiben Fettspeck oder Bauchspeck
Salz, Pfeffer, Rapsöl
1 EL gehackte Walnusskerne
8 Wacholderbeeren
Hasenfond oder Wildfond ersatzweise auch Rindsuppe möglich

Zubereitung:

Filets der Länge nach etwas einschneiden, salzen und pfeffern. Mit Salbeiblatt und Speck belegen und gehackten Walnüssen bestreuen. Von der dünnen Seite her einrollen und mit einem Bindfaden binden. In einer ofenfesten Pfanne etwas Rapsöl erhitzen, Filet rundum anbraten, Wacholderbeeren dazugeben und im Backrohr bei 160°C ca. 5-6 Minuten braten.
Fleisch aus der Pfanne nehmen, warm stellen. Fond in die Pfanne gießen, aufkochen und die Sauce durch ein feines Sieb passieren. Nach Belieben mit Maizena binden.

Kürbisrisotto

Zutaten:

100 g Kürbisfleisch
1/2 Zwiebel
1 EL Petersiel gehackt
Salz Pfeffer
150 g Risottoreis
1/2 Zwiebel
100 ml Weißwein
ca. 600 ml Gemüsesuppe
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Kürbisfleisch klein würfelig schneiden, ebenfalls den Zwiebel
Zwiebel in etwas Öl glasig andünsten, Kürbisfleisch dazu und weiterrösten.
2 EL Gemüsebrühe zugießen und einkochen.
Mit Salz und Pfeffer würzen und frischen Petersiel untermengen.
Für das Risotto 3-4 EL Öl erhitzen, würfelig geschnittenen
Zwiebel darin glasig anschwitzen. Risottoreis dazu und ebenfalls
rösten, salzen und einen Teil des Weins zugießen und einkochen.
Unter ständigem Rühren und zugießen von Suppe und Wein Risotto bissfest kochen. Eventuell noch nachwürzen.

zurück drucken  teilen