Jagd ist Verantwortung für Wild und Lebensraum

Hasenrücken in Madeirasauce

Rezept von Frau Veronika Krawinkler aus St. Florian "OÖ. Jäger" -Serie: Wildrezepte

Zubereitung:

Die Hasenrückenfilets parieren und unter fließendem Wasser abwaschen.
Trockentupfen und mit Salz, Pfeffer und zerdrückten
Wacholderbeeren würzen.
Das Gemüse sehr kleinwürfelig schneiden. Das Butterschmalz in einer
Kasserolle erhitzen, die Hasenrücken darin rundum anbraten, herausnehmen
und in Alufolie verpackt im Rohr bei 180 Grad ca.15 Min. fertig
garen. Inzwischen im Bratensatz das gewürfelte Gemüse bei starker
Hitze anrösten, mit dem Wildfond aufgießen, weich dünsten und
anschließend durch ein Sieb pürieren. Nun das Obers beimengen
und etwas einkochen. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle sowie Madeira
abschmecken und zur gewünschten Konsistenz einreduzieren.
Sollte die Sauce zu dünn sein, mit etwas Maizena-Fix binden. Noch
feiner wird die Sauce, wenn man sie nochmals durch ein feineres
Sieb passiert. Die Hasenrücken nach ca. 15 Min. aus dem Rohr nehmen,
schräg in Medaillons schneiden und auf warmen Tellern mit der
Madeirasauce anrichten.
Dazu: Serviettenknödel, Kartoffelkroketten, Blaukraut etc.

Zutaten für 3 Portionen:

2 Hasenrückenfilets
Salz und Pfeffer aus der
Mühle
1 EL Wacholderbeeren
1 Zwiebel
10 dag Kartoffeln
2 kleine Karotten
1 Petersilienwurzel
1 kleines Stück Sellerie
2 EL Butterschmalz
1.2 l Wildfond oder Rindsuppe
ca. 1.8 l Obers
1.16 l Madeira oder Marsala

zurück drucken  teilen