Jagd ist Verantwortung für Wild und Lebensraum

Wildentenbrust mit Steinpilzen und Rahmkohl

Rezept von Christian Göttfried, Haubenkoch und Besitzer des Gasthofes "Schrot"

Zutaten (für 4 Personen)

4 Wildentenbrüste
Wacholder, Lorbeer
Butter und Salz
400 g Steinpilze
2 Schalotten
1 Zehe Knoblauch
Zitrone
Petersilie
1 kleiner Kohlkopf
2 Scheiben Speck, 1 cm
1.4 l Obers
Pfeffer, Muskat
etwas Butter

Die Wildente
Die Haut abziehen und die Silberhaut mit einem scharfen Messer entfernen.
Am Knochen in Butter mit Wacholder und Lorbeer im Rohr ca. 8 Minunten bei 150 °C braten lassen.
Danach ca. 5 Minuten ziehen lassen. Vom Knochen lösen und gegen die Faser dünn aufschneiden.

Die Steinpilze
Mit Butter und den in feine Würfel geschnittenen Schalotten und Knoblauch anbraten, mit Salz und
Zitrone würzen, etwas schwenken, Petersilie beigeben und vom Feuer nehmen. Die Steinpilze müssen
kernig bleiben.

Der Rahmkohl
Kohl in Streifen schneiden und im Salzwasser ca. 5 Minuten kochen lassen. Den gekochten Kohl mit
Speck und Butter anschwitzen, mit Obers aufgießen und einkochen lassen; mit Salz, Muskat und
Pfeffer abschmecken.

Die Beilage
Als Beilage empfehle ich Schupfnudeln.

zurück drucken  teilen