Jagd ist Verantwortung für Wild und Lebensraum

10 Jahre Jungjägerausbildung an der hlfs St. Florian-ein erfolgreiches Modell der Zusammenarbeit

17 Schülerinnen und 158 Schüler der hlfs St. Florian haben seit 2003 die Jagdprüfung erfolgreich abgelegt. Zuletzt wurden 7 Jungjägerinnen und 15 Jungjäger, anlässlich des 10-Jahrjubiläums gebührend gefeiert

180 Unterrichtsstunden und 10 Referenten bilden die Grundlage für dieses erfolgreiche Modell der Jagdausbildung. „Das Jagdrecht  ist mit dem Grundrecht eng verbunden und die Land-und Forstwirtschaft ist auf eine funktionierende Jagdausbildung angewiesen, somit freut es mich besonders, dass wir mit diesem begehrten Angebot an unsere Schülerinnen und Schüler ein Beitrag für eine ganzheitlich denkende Land-und Forstwirtschaft leisten können“, so Direktor DI Dr. Hubert Fachberger.

Landesjägermeister Sepp Brandmayr wies in seinen Ausführungen auf die große und sensible Verantwortung der Jägerschaft in der heutigen Gesellschaft hin. „Die Inhalte der Jagdausbildung sind sehr vielseitig und anspruchsvoll und diesem Anspruch wird in der 10-jährigen Zusammenarbeit mit der hlfs St. Florian voll und ganz  nachgekommen“, so der Landesjägermeister.

Landesrat Max Hiegelsberger bedankte sich bei allen Verantwortlichen und Mitwirkenden an dieser Jungjägerausbildung und freut sich, dass viele zukünftige Verantwortungsträger im ländlichen Raum die Interessen und Aufgaben der Jagd, Land-und Forstwirtschaft kennen und vertreten werden.

 

 

 

 

 

zurück drucken  teilen