Jagd ist Verantwortung für Wild und Lebensraum

Schlosspirsch 2012

Schlosspirsch 2012. Gelungene Taufe der neuen OÖ. Jägertracht „Kollektion Hohenbrunn“ durch Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und Landesjägermeister ÖR. Sepp Brandmayr.

Schloss Steyregg war vergangenen Samstag das würdige Ambiente für einen besonderen Anlass:

Die von den OÖ. Jägerinnen und Jägern in Kooperation mit dem OÖ Heimatwerk und dem Wiener Hutmacher Leopold Nagy geschaffene OÖ. Jägertracht „Kollektion Hohenbrunn“ wurde von Landeshauptmann Josef Pühringer und Landesjägermeister Sepp Brandmayr bei der Schlosspirsch feierlich aus der Taufe gehoben. In den Festansprachen würdigten Pühringer und Brandmayr die vorbildlich gelebte Jagdkultur in Oberösterreich und die vielfältigen Leistungen der Jägerschaft.
Die neue OÖ. Jägertracht passt mit ihrem traditionellen und bodenständigen Erscheinungsbild zu Oberösterreich und zu jedem Anlass.

Beim diesem Nachbarschaftsfest der Bezirke Urfahr-Umgebung und Freistadt, zu dem BJM Franz Burner sowie sein Stellvertreter Sepp Rathgeb und LJM-Stv. BJM Kons. Gerhard Pömer einluden, konnten über 450 Gäste das Kaiserwetter und Schmankerl vom heimischen Wild im Paradiesgarten genießen.
Die Jagdhornbläsergruppen der einladenden Bezirke umrahmten die diesjährige Schlosspirsch mit frohem Hörnerklang. Dabei wurde das Parforcejagdhornbläsercorps Nordwald für sein 40-jähriges Bestandsjubiläum geehrt, wobei der Obmann des Jagdlichen Brauchtums, BJM Rudolf Kern, die Laudatio hielt.
Ein ganz besonderer Höhepunkt der Schlosspirsch war der Jungjägerschlag für die über 50 angehenden Weidfrauen und Weidmänner des Bezirkes Urfahr-Umgebung, die so nach guter alter Tradition in die Jägerschaft aufgenommen wurden.

Die Organisatoren und Teilnehmer konnten sich über ein wirklich gelungenes Jagdkulturfest freuen, bei dem sich die oberösterreichische Jägerschaft auch als Herzstück des Jagd-Kulturlandes Oberösterreich präsentierte.

Die neue Jägertracht “Kollektion Hohenbrunn”

zurück drucken  teilen