Jagd ist Verantwortung für Wild und Lebensraum

GOLD für die Jagdhornbläsergruppe Niederthalheim beim internationalen Jagdhornbläserwettbewerb.

  GOLD für die Jagdhornbläsergruppe Niederthalheim beim internationalen Jagdhornbläserwettbewerb.

Die Jagdhornbläsergruppe Niederthalheim unter Hornmeister Huemer Gerhard erspielten beim internationalen Jagdhornbläserwettbewerb am 19. Mai 2018 im Schloss Kremsegg in Kremsmünster GOLD.

In der nationalen Wertung erspielte die Gruppe aus Niederthalheim Platz drei  und in der internationalen Wertung den hervorragenden  4 Platz. 870 Punkte von möglichen 900 Punkten wurde von der Bewertungskommision für diese Leistung vergeben. Eine derartig hohe Bewertung und eine derartig hohe Rangwertung auf nationaler und internationaler Ebene, wurde im Bezirk Vöcklabruck in der Jagdmusik noch nie erspielt. 

A24W9879-2A24W9569-1

Bezirksjägermeister  Bürgermeister Anton Helmberger würdigte diese hohe Auszeichnung und Leistung und gratulierte der gesamten Jagdhornbläsergruppe Niederthalheim, die in vielfältiger Weise das Kulturgut der Jagd als musikalisches Bindeglied zur nicht jagenden Bevölkerung darstellt. Ein Bindeglied, das einen wertvollen Teil in der Öffentlichkeitsarbeit bei jagdlichen Veranstaltungen wie Hubertusmessen, Streckenlegungen, Jagd- und Volksmusikabenden bildet.  

In unterschiedlicher Besetzung – von Pless- und Parforcehorn leisten die Jagdhornbläsergruppen im Bezirk Vöcklabruck im jagdlichen Brauchtum einen besonders wertvollen und nebenbei einen wichtigen Beitrag im jagdlichen Ablauf.

Wir gratulieren nochmals zu dieser ausgezeichneten Leistung.

A24W9540-1A24W9542-1

zurück drucken  teilen