Jagd ist Verantwortung für Wild und Lebensraum

Formulare & Anträge

Ausstellung der OÖ. Jagdkarte bzw. eines Duplikats der OÖ. Jagdkarte

Gemäß § 37 Abs. 2 OÖ. Jagdgesetz ist seit 1.1.2013 zur Ausstellung von Jagdkarten und von Duplikaten grundsätzlich der Landesjägermeister zuständig.
Anträge auf Ausstellung einer OÖ. Jagdkarte bzw. auf Ausstellung eines Duplikats der oö. Jagdkarte sind daher seit diesem Zeitpunkt an den Landesjägermeister zu richten und beim OÖ. Landesjagdverband, Hohenbrunn 1, 4490 St. Florian als Geschäftsstelle einzubringen.

 

Dieses Anleitungsvideo können Sie hier auch vergrößert ansehen

 


Datenblatt (Adressänderung melden)

Die Geschäftsstelle des OÖ. Landesjagdverbandes ist bemüht, Serviceleistungen wie Zusendungen und Mitteilungen optimal durchzuführen und abzuwickeln.
Dafür ist es unabdinglich, personenbezogene Daten immer auf dem neuesten Stand zu halten.

Jagdversicherung

Der OÖ. LJV hat für seine Mitglieder bei der Oberösterreichischen Versicherung ein Jagdhaftplicht-, Rechtschutz- und Unfallversicherung abgeschlossen. Nähere Infos dazu finden Sie hier
Bei einem Schadensfall bitte unverzüglich die nachstehende Jagdschadenmeldung an die OÖ. Versicherung senden.
Ansprechpartner bei der OÖ. Versicherung:
Mag. Markus Zöchbauer, Tel: 05/ 78 91 -71 231, Fax: 05/ 78 91 -91 231
E-Mail: schadenservice@ooev.at

Anträge für Beihilfen des OÖ. LJV im Jagdhundewesen

Der OÖ. Landsjagdverband gewährt € 20,- Beihilfe zur Jagdhunde-Mehrfachimpfung sowie  unter bestimmten Voraussetzungen eine finanzielle Beihilfe bei Verlust oder Verletzung Ihres geprüften oder in Ausbildung stehenden Jagdhundes gemäß der Jagdhunde Beihilfenordnung


Antrag für die Förderung von Vergleichsflächen
Bitte beachten Sie, dass nur vollständig ausgefüllte Förderungsanträge bearbeitet werden. Originalrechnung beilegen!

 

Antrag für die Förderung eines Waldschutzzaunes
Einreichtermin bis längstens Ende Juni des Folgejahres ausnahmslos nur mit Originarlrechnung! (Ausnahme Altzaun).
Bitte beachten Sie die Richtlinien auf der Rückseite des Antrages!

Skizze Wildreuse/Rehauslauf für Einzäunung

Skizze: Rehauslauf bzw. Wildreuse

 

Antrag auf Beihilfe für den Ankauf von Verbiss-Schutzmitteln
Rückvergütung 50% des Kaufpreise, eine Beihilfe wird bei Vorlage der Rechnung samt Unterschrift des Jagdleiters gewährt.


Antrag auf Beihilfe für den Ankauf von Duftzaun-Schaum und Konzentrat
Rückvergütung 50% Schaum und Konzentrat, eine Beihilfe wird nur bei Vorlage der Originalrechnung gewährt.

 

Antrag auf Entschädigung für Schäden am Hausgeflügelbestand
Der Entschädigungsantrag für geschlagene Haushühner kann vom Geschädigten mit Bestätigung durch den Jagdausübungsberechtigten beim Landesjagdverband eingebracht werden. Pro geschlagenes Hausgeflügel 5,00 €, höchstens jedoch 30,00 € pro Antrag


Antrag Genehmigungsnummer für Hecken- und Pflanzenprojekte
Jene Jäger bzw. Jagdgesellschaften, die sich Pflanzen bei den Vertragspartnern des OÖ. Landesjagdverbandes abholen, müssen bei der Baumschule ein Bestätigungsschreiben mit Genehmigungsnummer des LJV vorlegen. Das Hecken- oder Waldrandprojekt ist vorher mit kurzem Schreiben und inkl. Karte in der Geschäftsstelle einzureichen, nach Prüfung bekommen Sie die Genehmigungsnummer zugeteilt. Mit dieser Bestätigung können Sie dann wie gewohnt die Pflanzen abholen. Die Kosten übernimmt nach wie vor der OÖ. Landesjagdverband.

Antrag auf kostenlose Abgabe von Sträuchern


Jagdrecht

Musterpachtvertrag

Gesellschaftsvertrag


Waffenrecht

Wer – aus welchem Grunde immer – 20 oder mehr schusswaffen in einer räumlichen Naheverhältnis zueinander oder Munition in großem Umfang verwahrt, hat dies der zuständigen Behörde mitzuteilen.

 

Raufußhühner  (Auerhahnen | Birkhahnen)

Antrag auf Erteilung einer Ausnahmebewilligung zur selektiven Entnahme einzelner Auerhahnen / Birkhahnen während der Schonzeit.

 

Formular zur Zählung von Birkwild und Auerwild

Wilduntersuchung

(Fall)Wilduntersuchungen bei der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) in Linz und am Forschungsinstitut für Wildtierkunde (FIWI) in Wien sowie bei den (Amts)Tierärzten werden nur mehr mit einem einheitlichen Formular durchgeführt. Damit dieses Formular Gültigkeit erlangt, ist die Genehmigungszahl beim OÖ. LJV zu erfragen! Ohne diese Genehmigungszahl ist das Formular ungültig und die Kosten werden nicht vom OÖ. LJV übernommen! E-Mail an die Geschäftsstelle


Protokollbuch

Für eine einwandfreie Rückverfolgbarkeit an wen das Lebensmittel Wild geliefert worden ist, ist es unerlässlich, die Informationen zur Lebensmittelkette in einem Protokollbuch abzubilden.
Nähere Infos dazu finden Sie hier


Antrag auf Trichinenuntersuchung

Das Trichinenlabor kann von kundigen Personen gem. § 27 Abs. 3 LMSVG für die Untersuchung von Wildschweinproben auf Trichinen genützt werden. Ab dem Jagdjahr 2018/19, also ab 1. April 2018, werden die Trichinenproben des Schwarzwildes an die AGES in Linz versandt. Die einsendenden Stellen, die Amtstierärzte der Bezirke sowie einige Tierärzte, haben sich nicht geändert. Die Kosten für die Untersuchung übernimmt der OÖ. Landesjagdverband und der Versand wird vom Land OÖ übernommen.

Weitere Informationen zur Trichinenuntersuchung im Infoblatt der AGES.

 

Direktvermarktung von Wild aus der freien Wildbahn - Meldung

 

Sammelbestätigung für Kleinwild:

Bei der Abgabe von Kleinwild an den Großhandel, muss der Jagdleiter den “Begleitschein für Kleinwild” ausfüllen:

 

Wiederbeschaffungswerte von Lebendwild:

Die Wiederbeschaffungswerte von Lebendwild als sachverständige Schätzung für die Stellung von Schadenersatzansprüchen gem. § 1323 ff ABGB bei widerrechtlicher Tötung oder Entziehung von Wild aus freier Wildbahn.

 

Formulare für Luchsberater:

 

Bewertung von Verbiss- und Fegeschäden im Wald und Schälschäden an Fichte:

zurück drucken  teilen