Jagd ist Verantwortung für Wild und Lebensraum

Wildbret-Entwertung durch Hämatome

Hämatombildung im Wildbret durch die Geschoßwirkung beschäftigt die Jägerschaft in unterschiedlichem Ausmaß.

Dieses Phänomen irrlichtert besonders dann durch Stammtischrunden, wenn es gerade einem der Anwesenden zu schaffen macht. Sei es, dass der Betreffende ein „gut geschossenes“ Reh selbst aus der Decke geschlagen und zerwirkt hat, sei es, dass der Wildbrethändler Missfallen geäußert hat oder gar von Wildbret-Entwertung die Rede war.

Hier geht’s zum Artikel von Peter Pulver
Quelle: OÖ Jäger Nr. 146

zurück drucken  teilen