Jagd ist Verantwortung für Wild und Lebensraum

Verhalten im Wald

Wälder sind wichtige Lebensräume für zahlreiche Tierarten. Sie bieten durch ihre Vegetationsvielfalt, ihre optische und klimatische Schutzwirkung und ihren zum Teil relativ naturnahen Charakter vielfältige Heimstätte für unterschiedlichste Lebewesen. Außer ihrer Funktion als Lebensräume kommt den Wäldern noch eine wirtschaftliche und überwirtschaftliche Bedeutung zu.

Nicht zuletzt aus diesen Gründen ist ein richtiges Verhalten im Wald mehr als angebracht.

Das wichtigste Gebot ist wohl, auf den Wegen und Routen zu bleiben, um dadurch Wildtiere nicht unnötig zu beunruhigen, damit auch der Einfluss auf den (Jung)Wald durch die Tiere, z.B. durch Verbiss oder Schälung, gering bleibt – eventuell daraus resultierender Wildschaden kann so vermieden werden.

Folgendes Gedicht beschreibt das richtige Verhalten im Wald treffend:

BITTE !

Wanderer, hilf uns bei der Hege,
berühr´ nicht Jungwild und Gelege,
geh´ nicht ins Dickicht, lärme nicht,
des Waldes Friede sei dir Pflicht.

Am besten hältst Du Dich am Wege,
sei still, geh´ leise, bleib oft steh´n,
dann kannst Du unser Wild auch seh´n.

Mit seinem Anblick dankt es Dir,
für Dein Verständnis danken wir!

zurück drucken  teilen