Krisenmanagement – Die Notfallkarte

Was soll passieren, wenn was passiert - Das richtige Verhalten im Krisenfall

Wir Jäger sind zweifelsohne nicht ungefährlich unterwegs. Weit weg von befestigten Pfaden, mitten in der Natur und das auch oft mit Gewehr. Wir haben viele Aufgaben zu erledigen und diese Tätigkeiten bergen viele Gefahrenquellen in sich. Ob ein Unfall mit der Waffe, mit Fallen oder mit unseren Jagdeinrichtungen oder ob bei Unstimmigkeiten mit Kollegen oder anderen Naturnutzern. Ja, wir wissen auch, dass wir da doch die Kirche im Dorf lassen sollten. Für die Menge von knapp 19.000 JägerInnen funktioniert der jagdliche Alltag recht reibungslos. Und über die unzähligen Jagdtage an denen alles klappt redet niemand. Aber wenn dann doch etwas passiert ist es umso wichtiger, dass wir wissen, wie wir reagieren sollen. Wir sind dann im Regelfall leichte und begehrte Beute der Medien. Damit das nicht so ist haben wir ein Krisenhandbuch und einen Verhaltensleitfaden für Jäger entwickelt.

Handlungsanweisungen für den Fall der Fälle