Jagdhornbläsergruppe Kremstal

50 Jahre “Kremstaler Jagdhornbläser”

Fünfzig Jahre jagdliche Brauchtumspflege

1968 wurde auf Initiative des damaligen Bezirksjägermeisters Hans Lattner die Jagdhornbläsergruppe (JHBG) Kremstal gegründet. Für die Funktion des Obmanns stellte sich Dipl.-Ing. Wolfgang Ortner aus Kirchdorf zur Verfügung. Die Aufgabe des Hornmeisters übernahm Ludwig Herzog aus Steyrling. Schon im Mai 1969 beteiligte sich unsere JHBG mit 17 Jagdhornbläsern am “1. Oberösterreichischen Jagdhornbläser-Wettbewerbstreffen” in Ried im Innkreis.

1982 übernahm Sepp Tretter die Funktion des Hornmeisters. Unter seiner Führung nahmen wir an zahlreichen Wettbewerben teil, die wir alle in der höchsten Leistungsstufe (in Gold) abschlossen.

Dr. Bernhard Beer übernahm 2012 die Obmannschaft, sein Sohn Mag. Viktor-E. Beer leitet die Gruppe ebenfalls seit 2012 als Hornmeister. Vorläufiger Höhepunkt unserer Gruppe war gemeinsam mit zwei weiteren österreichischen Gruppen im Dezember 2014 eine Einladung zu einem weihnachtlichen Jagdmusikkonzert in das namhafte Prager Rudolfinum.

Die Gruppe umfasst derzeit 14 Jagdhornbläser, wobei wir uns seit 2012 voll und ganz dem Parforcehorn zugewendet haben, also der Jagdmusik in Es. Unser großer Dank gebührt Herrn LJM.Stv. BJM Herbert Sieghartsleitner, den wir unseren wichtigsten Gönner nennen dürfen.

Höchst erfreulich sind insgesamt fünf Neuzugänge mit Leander Kogler, Reinhard Humenberger-Riesenhuber, Christoph Zaunmayr, Michael Söllner und Clemens Beer. Rudolf Jandrasits unterstützt unseren Hornmeister und stellt sich als sein Stellvertreter in unsere Dienste. Alle sechs sind exzellente Blechbläser und im speziellen Hornisten auf höchstem Niveau. Dies bringt uns eine deutliche Verjüngung des Altersdurchschnittes und vor allem einen ganz beträchtlichen musikalischen Qualitätsschub.

Im Rahmen des von uns maßgeblich mitgestalteten internationalen Jagdhornbläser-Wettbewerbes im Schloss Kremsegg in Kremsmünster am 19. Mai 2018 wurden unsere aufwändigen Vorbereitungen durch ein sehr erfreuliches Abschneiden gekrönt. International erreichten wir den 11.Platz und innerhalb Oberösterreich den 4. Platz. Wir sind sehr dankbar dafür und möchten uns bei dieser Gelegenheit auch ganz besonders bei Rudolf Jandrasits bedanken, der uns während der Vorbereitungen intensiv unterstützte.

Zum Rasten bleibt keine Zeit, nächste herausfordernde jagdliche Veranstaltungen warten auf uns und wir freuen uns darauf.

Dr. Bernhard Beer

Obmann

 

Weitere Details über unsere JHBL-Gruppe sind auf unserer eigenen Homepage nachzulesen.

 

   
Facebooktwittergoogle_plus

Die OÖ-Jagd App

Der OÖ-Jäger

Unser Youtube-Kanal