Jagdhornbläser

Jagdhornbläser/innen sind die sichtbaren und akustischen Vertreter des Weidwerks. Der praktische Wert des Jagdhorns im Jagdbetrieb ist im Laufe der Jahre in den Hintergrund getreten. Kaum ein Bereich des Lebens ist seit der Urzeit so untrennbar mit Musik verbunden wie die Jagd.

Liebe Jagdhornbläser und Jagdhornbläserinnen!

Ich bin mit Verantwortlichen des Kulturbereiches und mit dem Landeskapellmeister in Kontakt, da öfters Anfragen bezüglich „Jagdhornblasen“ gestellt wurden.

Zurzeit gilt die Richtlinie, dass alle Amateurveranstaltungen im Kulturbereich (Proben und Aufführungen) bis Ende Juni nicht stattfinden dürfen.

Es gibt dazu auch einen Link des Landes OÖ:

https://www.land-oberoesterreich.gv.at/233252.htm -> da sind unter dem Punkt „Informationen zum weiteren Fahrplan“ die geltenden Regelungen kurz zusammengefasst.

Es ist aber ein Proben in Kleingruppen bis 10 Personen erlaubt, sofern alle Abstandsauflagen eingehalten werden.

Wir sind laufend im Kontakt mit dem Blasmusikverband, da wir ähnliche Voraussetzungen haben und wissenschaftliche gesehen beim Spielen eines Blasinstrumentes keine erhöhte Übertragungsgefahr von Viren auftritt.

In der Hoffnung auf eine baldige Normalisierung verbleibe ich mit Weidmannsheil und musikalischen Jagdhorngrüßen

Franz Kastenhuber

Landeshornmeister

 

Jagdmusik war nicht schmückendes Beiwerk, sondern eine Voraussetzung, dass die Jagd in der Gruppe gefahrlos stattfinden konnte. Die notwendigen Signale der Jäger bildeten den Ursprung der gesamten jagdmusikalischen Entwicklung. Der Schritt vom „gesanglich gedehnten Jagdruf„ zum Tierhornsignal war daher nur eine logische Konsequenz. Damit sind Jäger und Horn untrennbar miteinander verbunden.

Zu Zeiten, wo gegenseitige Informationen über große Entfernung kaum möglich waren, konnte der Einsatz eines Signalinstrumentes entscheidend über Erfolg oder Misserfolg, ja oft sogar über Leben und Tod sein.

Heute erzählen Jagdhornbläser gerne von der Faszination, die vom Musizieren mit diesen Instrument ausgeht. Jagdhornmusik ist ein wunderbares Kulturgut, das Freude bereitet und Respekt verlangt. Das Vergnügen und der unermüdliche Einsatz unserer Jagdhornbläsergruppen werden immer wieder begeistern und neue Freunde der Jagdmusik und der Jagd finden.

Weidmannsdank all jenen, die dieses Brauchtum aktiv leben und somit der jagenden aber auch der nicht jagenden Bevölkerung Freude bereiten.

 

Hörproben unserer Jagdhornbläser

Oberösterreichischer Jägermarsch Hohenbrunner Marsch Hans-Reisetbauer-Marsch
   
Facebooktwitter

Die OÖ-Jagd App

Der OÖ-Jäger

Unser Youtube-Kanal