Hasensuppe (HLBLA St. Florian)

Zutaten für 4 Personen

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN:

½ Feldhase, 2 Karotten, 2 gelbe Rüben, ¼ Sellerie, ½ Lauch, 3 El Öl, 2 EL Balsamicoessig, 2 EL Zitronensaft, 1/4 L Wildfond, 1/8 L Rotwein, 1,5 L Wasser, 1/8 L Schlagobers, Salz, Pfeffer, Wachholderbeeren, Pfefferkörner, Lorbeerblätter, Bohnenkraut, 100 g Pilze zum Garnieren

Für Die Einbrenn:3 dag Butter, 3 dag glattes Mehl

 

Das Hasenfleisch mit Salz und Pfeffer würzen und die Hälfte des Gemüses grob würfelig schneiden. Öl im Topf erhitzen und den Hasen sowie das würfelig geschnittene Gemüse braun anbraten und öfters umrühren. Mit Rotwein ablöschen und mit dem Wildfond und 1,5 L Wasser aufgießen. Gewürze, Balsamicoessig sowie Zitronensaft hin-zufügen und ca. 1 Stunde sieden lassen. In der Zwischenzeit das restliche Gemüse in feine Streifen schneiden. Das weich gegarte Hasenfleisch herausnehmen, vom Knochen lösen und ebenfalls in feine Streifen schneiden. Die Suppe durch ein Sieb passieren und überkühlen lassen. Für die Einbrenn: Butter im Topf zergehen lassen, glattes Mehlbeigeben, verrühren und nussbraun anrösten. Mit dem Hasenfond aufgießen und mit dem Schneebesen glattrühren. Das in Streifen geschnittene Gemüse in der Hasensuppe weichkochen und anschließend das Hasenfleisch dazu geben. Zum Schluss mit Obers verfeinern und mit gerösteten Pilzen anrichten.

 

Foto: Werner Harrer

Rezept von Christoph Wurdinger, Leiter der Schulküche der HLBLA St. Florian (www.hlbla-florian.at)

Aus der Wildbretbroschüre „Wild durch’s Jahr“

   
Facebooktwitter

Die OÖ-Jagd App

Der OÖ-Jäger

Unser Youtube-Kanal