Jagdhornbläsergruppe Innkreis

Jagdhornbläsergruppe Innkreis

Die Jagdhornbläsergruppe Innkreis ist seit über 50 Jahren eine tragende Säule der Jagdkultur im Bezirk Ried.

Rund ein Dutzend passionierte Innviertler Jagdhornbläser fanden sich im Jahr 1965 unter der musikalischen Leitung von Hornmeister Kons. Georg Burgstaller zusammen. Es war die Geburtsstunde der JHBG Innkreis, die seither aus dem jagdlichen Leben im Bezirk Ried nicht mehr wegzudenken ist.

Im Rahmen der Pflege des jagdlichen Brauchtums gestaltet und umrahmt die JHBG Innkreis alljährlich zahlreiche jagdliche Veranstaltungen und Anlässe, wie Hubertusmessen, Bezirksjägertag, Erntebockvorlage, Raubwildstreckenlegung und viele weitere. Auch bei Feiern, Hochzeiten und Begräbnissen von Weidkameraden setzt die JHBG Innkreis jagdliche Akzente.

Darüber hinaus nahm die JHBG Innkreis von Anfang an mit großem Erfolg an jagdmusikalischen Wettbewerben teil. Sie hat zahlreiche Goldmedaillen und Goldene Leistungsabzeichen bei nationalen und internationalen Bewerben errungen und ist mehrfacher Landessieger. Zuletzt erspielte sie beim Jagdhornbläserwettbewerb 2018 in Kremsegg den oö. Vize-Landemeistertitel und belegte in der internationalen Wertung Platz 3.

Nach Kons. Georg Burgstaller, der 24 Jahre lang als Hornmeister tätig war, hatte dieses Amt für rund 30 Jahre Ludwig Ortmaier inne, der bis heute als Viertelobmann Verantwortung für das jagdliche Brauchtum im Innviertel trägt.

Unter der aktuellen Führung mit Obmann Johann Penninger und Hornmeister Bernd Berger ist die JHBG Innkreis in jüngster Zeit um fünf junge Bläser auf insgesamt 19 Aktive gewachsen. Weitere Interessenten sind jederzeit willkommen.

Kontakt: Johann Penninger, 0664/8108084

Neben der JHBG Innkreis widmen sich im Bezirk Ried auch die JHBG Gurten und die JHBG St. Georgen b. O. der Pflege des jagdlichen Brauchtums und der Jagdkultur.

   
Facebooktwitter

Die OÖ-Jagd App

Der OÖ-Jäger

Unser Youtube-Kanal