Artikel für Regionalzeitungen

Achtung Wildwechsel

Der Frühling erfordert besondere Vorsicht im Straßenverkehr. Jetzt, wo die Tage wieder länger werden, steigt die Gefahr des Zusammentreffens mit Wildtieren stark an. […]

Weiterlesen…

 

Abschuss von Rehen, Hirschen und Gämsen – Muss das sein?

Ein Artikel von Mag. Christopher Böck, Wildbiologe […]

Weiterlesen…

 


Vorsicht – liebestolle Rehe!

Erhöhte Unfallgefahr durch Rehbrunft!

Von etwa Mitte Juli bis Mitte August findet die Rehbrunft statt und die Rehböcke versuchen sich erfolgreich mit den Geißen zu paaren. Dabei laufen Böcke Geißen in wildesten Verfolgungsjagden nach bzw. vertreiben den einen oder anderen (jüngeren) Konkurrenten aus ihren Territorien.

[…]

Weiterlesen…

 

Schitouren, Schneeschuhwandern und Wildtiere

Natur erleben ohne zu stören?
Der Lebensraum unserer Wildtiere wird vom Menschen immer mehr genutzt – sei es durch den Straßen- und Siedlungsbau, durch die Land- und Forstwirtschaft oder durch den Erholungssuchenden. Dadurch werden aber auch Ruhebereiche dieser Tiere immer kleiner, ohne dass dies den meisten Menschen bewusst ist.

[…]

Weiterlesen…

 

Wildtiere im Stress

Wildtiere im Stress

Wie kann der Mensch helfen? Für viele Menschen ist die Natur ein schier unerschöpflicher Quell an Erholung und Freude. Sei es beim Spazieren gehen, beim Langlaufen, beim Joggen, Reiten oder Rad fahren. Dabei darf aber nicht immer nur der Mensch und dessen Wohl im Vordergrund stehen, sondern es muss auch an die in unserer Verantwortung […]

Weiterlesen…

 

Vom Frischen der Bachen

Wer Naturthemen in den Medien der letzten Monate verfolgt hat, ist unweigerlich mit dem Schwarzwild, also den Wildschweinen, konfrontiert worden. So konnte man lesen bzw. sehen, dass es immer mehr Wildschweine in (Ober)Österreich gibt, und dass es in Gebiete vordringt, in denen schon Jahrzehnte kein Vertreter dieser Tierart mehr aufgetaucht ist oder überhaupt das erste mal seit „Menschengedenken“.

[…]

Weiterlesen…

 

Im Zeichen der Nachhaltigkeit

Jagd – ein Thema, das polarisiert. Während die einen von purer Lust am Töten sprechen, wissen die anderen, dass die nachhaltige Jagd notwendig ist, um die natürlichen Lebensräume nicht domestizierter Tiere zu erhalten, zu schonen und zu verbessern. Eine objektive Klarstellung zum emotionalen Thema.

[…]

Weiterlesen…

 

Hirschbrunft – uriges Schauspiel in den Bergen

Hirsche kommen in Oberösterreich nur noch im südlichen, waldreichen Teil unseres Bundeslandes dauerhaft und in größerer Anzahl vor. Im nördlichen Mühllviertel treten sie als sogenanntes Wechselwild in Erscheinung, d.h., sie ziehen nur sporadisch und nur in manchen Jahreszeiten ihre Fährten durch diese Gebiete. In einigen großen Waldgebieten wie zum Beispiel dem Kürnberger Wald oder dem Kobernausser Wald gibt es ebenfalls noch eine geringe Anzahl dieser Tiere.
Die ursprünglich in halboffenen Landschaften lebende Wildart wurde im Laufe der Jahrhunderte in die jetzigen Wald-Gebiete zurückgedrängt und deren Wanderrouten durch Straßen und Siedlungen unterbrochen.

[…]

Weiterlesen…

 

Von Hexen und Rehen

Sie werden sich sicher fragen, was Hexen mit Rehen zu tun haben? Tatsächlich haben die Märchenwesen mit unserem Rehwild nicht viel „am Hut“ und dennoch haben unsere Vorfahren die kleinste europäische Art aus der Familie der Hirschartigen (unbewusst) mit etwas Übernatürlichem in Verbindung gebracht. Jetzt, in der Zeit zwischen Mitte Juli und Mitte August, findet […]

Weiterlesen…

 

   

Die OÖ-Jagd App

Unser Youtube-Kanal

Unsere Facebook Seite

Smartphone

Der OÖ Jäger