Der Lauf der Natur

Seit der letzten Ausgabe des OÖ JÄGERs haben sich in unserer Gesellschaft völlig unvorhersehbare und dramatische Veränderungen ereignet. Vieles ist nicht mehr so, wie es war und wir es gewohnt sind. Weitreichende Auswirkungen werden uns wohl noch weit in dieses Jahr hinein und darüber hinaus begleiten.

 

Mitten in dieser globalen Betroffenheit begann in der Natur die Vegetation und für uns Jäger am 1. April das neue Jagdjahr. Wildtiere wurden wieder sichtbarer, die jagdlichen Aktivitäten in der gewohnten Form trieben und treiben uns vermehrt in die Natur hinaus. Seit Schusszeitbeginn für einjähriges Reh-, Rot- und Gamswild ab 1. Mai hat für alle Jägerinnen und Jäger der jagdliche Alltag mit allen Reizen, Erlebnissen, Aufgaben und Herausforderungen begonnen.

Neben der Leidenschaft, die uns mit Erwartung und Anspannung ins jagdliche Jahr starten ließ, sind es vor allem auch die gesetzlichen Aufträge und unterstützenden Maßnahmen in vielfältiger Form in Zusammenarbeit mit den Grundeigentümern, die das Jahr wieder voll ausfüllen werden.

In der Natur und bei den Wildtieren im speziellen sind keine großartigen Veränderungen erkennbar – die ewigen Zyklen kennen keine außergewöhnlichen Situationen. Für uns Jägerinnen und Jäger gelten heuer Bestimmungen und Vorschriften, die unser jagdliches Handeln jedoch auch betreffen. Von abgesagten Seminaren und Veranstaltungen, von verschobenen und unterbrochenen Ausbildungen sowie Jagdprüfungen bis zu einzelnen Einschränkungen in der Jagdausübung (Gewehraufschießen, gemeinsame Jagden etc.), ist vor allem der Wildbretabsatz schwer beeinträchtigt.

 

Genau in dieser Zeit wird die Funktion des Landesjagdverbandes mit den vielfältigen Unterstützungen für Jagd und Jäger besonders wichtig. Ich danke allen Mitarbeitern, Funktionären und allen Jägerinnen und Jägern im Land für ihren Einsatz und die Bereitschaft, gemeinsam die Jagd durch diese Krisenzeit zu führen! Wir haben in den letzten Wochen und Monaten Informationen sowie Unterstützungsmaßnahmen stark ausgebaut. Neben vielen persönlichen telefonischen Gesprächen und Videokonferenzen, wurde mit unserem OÖ JAGD TV auf YouTube ein neuer Kommunikationskanal geschaffen, der neben den bereits bekannten Kanälen wie die Homepage mit Newsletter sowie die OÖ JagdApp etc. die Jägerschaft in ihrer Arbeit unterstützt.

So aufgestellt können wir oö. Jägerinnen und Jäger gelassen im Jagdjahr weitergehen und uns glücklich schätzen, dass die Natur mit all ihren Schätzen und Kostbarkeiten nicht nur Lebensraum unserer Wildtiere ist, sondern für uns alle Kraftquelle und Heimat.

 

Viel Freude, Erfolg und Weidmannsheil!

 

Euer Landesjägermeister

Herbert Sieghartsleitner

 

   
Facebooktwitter

Die OÖ-Jagd App

Der OÖ-Jäger

Unser Youtube-Kanal